Kulinarisch für unterwegs!

Gastbeitrag von Vanessa Schäfer

Liebe Leserinnen und Leser,

heute darf ich dich auf diesem Blog von meinem Mann begrüßen. Denn in diesem Beitrag werde ich dir viele Informationen rund um meine Leidenschaft Kochen erzählen und dir wertvolle Tipps mitgeben. Du erfährst in diesem Beitrag viel über Party Snacks und Tricks für deine eigene Party. Denn man ist nie zu alt, um eine kleine gemütliche Runde zu schmeißen. OK, so alt sind wir mit Ende 20 auch noch nicht. 😉

Jeder kennt es: Man ist am Wochenende auf eine Party eingeladen, aber weiß nicht was man mitbringen soll. Genau so war das auch bei meinem Mann und mir, letztes Wochenende. Eine Freundin von mir hatte eine riesige Party für uns „ältere Generation“ geschmissen. Jeder sollte irgendetwas mitbringen, egal ob Essen, Geschenke oder Alkohol. Ich entschied mich für Essen, es mussten viele kleine Party Snacks her. Dafür eignet sich „fingerfood“ wohl am besten, jeder kann es in ein paar Bissen, mit der Hand essen. Ich als geborene Party-Gängerin °Achtung Sarkasmus 😉 ° hatte natürlich keine Ahnung was ich machen sollte. Vielleicht kleine Hot-Dogs, Hamburger oder doch belegte Brötchen. Muffins oder Puddings wären sicher auch keine schlechte Idee. Daraufhin suchte ich im Netz passende Rezepte und siehe da… ich wurde schnell fündig. Ich entschloss mich also Mini-Hamburger, frittierte Avocadospalten und Schoko Puddings zu machen. Deswegen musste ich erst einmal einkaufen gehen. Ich kaufte alles was ich brauchte und fuhr wieder heim. Am nächsten Tag begann ich mit der Zauberei, ich startete mit den Schoko Puddings. Dies dauerte nicht lange und prompt hatte ich 30 kleine Puddings, die bereit waren, in den Kühlschrank zu wandern. Als Nächstes machte ich mich an frittierten Avocadospalten. Dieses Rezept zu machen ist wirklich sehr einfach. Tipp: Avocado entkernen, dann das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen und in kleine Schiffchen schneiden, als letztes noch in Teig tunken, frittieren und man hat einen köstlichen Snack. Zu guter Letzt machte ich mich an die Mini-Burger. Die Burger dauerten am längsten und ich schaffte es gerade noch rechtzeitig fertig zu werden. Also schnappte ich mir meine kleine Kühltruhe, die ich mir vor kurzem nach einem Elektrische Kühlbox Test kaufte,  da unsere alte nicht mehr funktionierte und lud dort die Puddings ein. Die Avocadospalten und Hamburger platzierte ich auf Tellern, all das lud ich ins Auto und los ging es. Jedem auf der Party schmeckten meine Snacks, also probiere es doch selbst aus.

Hier noch ein paar Tipps& Tricks für deine nächste Dinner Party:

Tipp 1: Bevor du dich entscheidest, eine Dinner-Party zu geben, solltest du dir überlegen, wen du überhaupt einladen möchtest. Die eine Nachbarin, die immer an allem etwas auszusetzen findet, ist vielleicht keine optimale Wahl, wenn du deine Party zum Erfolg machen möchtest. Du solltest, gerade bei deiner ersten Dinner-Party, lieber enge Freunde und Familienmitglieder einladen, die über den ein oder anderen Fehler hinwegsehen werden – oder denen es nicht erst auffällt. Zusätzlich solltest du dir überlegen, ob die geplanten Gäste gute Unterhalter sind.

Tipp 2: Ein guter Gastgeber erkundigt sich vor der Dinner-Party, welche Vorlieben und Allergien bei den Gästen bestehen. Dieser Punkt ist sehr wichtig, denn nichts ist unangenehmer, als während des Verzehrs der Ente im Erdnussmantel feststellen zu müssen, dass ein Gast an einer Erdnussallergie leidet. Frischen Fisch mag auch nicht jeder. Bevor du das Menü planst, solltest du deshalb wissen, wer was nicht isst.

Tipp 3: Auf den Tisch sollen generell mehrere Sachen: Das Essen, aber auch das richtige Geschirr und die richtige Dekoration. Die Deko kannst du auf die Jahreszeit abstimmen, aber auch ganz klassisch nur mit schönen Kerzen dekorieren. Ebenso wichtig wie die Dekoration ist die Auswahl der Tischdecke und der Servietten. Wenn du dich nicht als professionellen Dekorateur siehst, ist es am besten, schlichte Farben ohne große Muster zu wählen.

Tipp 4: Es gibt einen ganz einfachen Trick, um souverän zu wirken und eventuelle Missgeschicke charmant zu überspielen. Tue einfach so, als ob es gewollt wäre! Das Dessert ist leicht angebrannt? Das gehört so, im französischen Kochkurs hast du gelernt, dass leichte Raucharomen den Geschmack perfekt unterstreichen. Viel Erfolg bei der der perfekten Dinner-Party!

Ich hoffe diese Tipps und Tricks meines kleinen Gastbeitrags können dir bei deinem nächsten Party-Snack oder bei deiner nächsten Dinner Party helfen. Wenn das so ist, dann schau doch nächstes Mal wieder vorbei.

Ich wünsche dir eine gute Zeit!

Deine Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.