Sei ein Gentleman!

Fragst du dich schon die ganze Zeit, was dieses Barry Banner bedeutet? Es steht im Titel, ist Teil der Domain und taucht überall auf. Dieses Geheimnis lüfte ich dir hier.

Barry Banner. Was ist das? Das ist die falsche Frage. Besser lautet sie: Wer war das? Barry Banner ist ein erfolgreicher Unternehmer und ein Freund meines Vaters. Wenn es ein Problem gibt, dann ist es Barry Banner, der darauf eine Antwort finden wird. Der Mann war bereits in meiner Kindheit ein starkes Vorbild für mich und inspirierte mich auch zu Anfängen meines Business. Denn unsere Errungenschaften haben wir meistens nur mit Hilfe anderen Menschen geschafft. Barry Banner war mein Vorbild und prägte meine Art und Weise zu denken bis heute. Er war ein großartiger Mentor, doch starb er vor nicht all zu langer Zeit an einem schweren tragischen Autounfall. Barry Banner war ein Gentleman der Spitzenklasse. Die Frauen liebten ihn.

Zu mir sagte er immer: Sei ein Gentleman und zeig gute Manieren! Doch was bedeutet das genau und was hast du davon? Du kannst nur davon profitieren und ich habe das aus eigener Erfahrung gelernt.

  1. Dein Ruf

Bist du zuvorkommend, dann sehen dich andere nicht mehr wie ein Kind und du wirkst dadurch deutlich bewusster im Tragen deiner Verantwortung. Je nachdem, wie du andere behandelst, hinterlässt es einen guten oder schlechten Eindruck. Je nachdem welchen Eindruck du hinterlässt, werden die Leute mit dir ebenfalls so umgehen. Bist du einer, der anderen hilft und unterstützt, dann wird man dir helfen. Doch bist du ein Ar*******, dann erwarte nicht, dass dir jemand helfen wird, wenn du in der Krise steckst. Wenn du also kein Benehmen hast, dann denken sie, dass dir andere total egal sind. Dadurch beachtet man dich nicht und lässt dich außen vor, wenn es zum Beispiel auch um eine gute Chance für eine Kooperation oder Sonstiges geht.

2. Deine Freunde

Die Menschen, die dich umgeben, sind gerne mit jemanden zusammen, der sich benehmen kann und vor allem respektvoll ist. Wenn du andere wie Dreck behandelst, dann werden sich viele von dir abspalten wollen und du wirst Leute anziehen, die ebenso denken wie du. Darauf kannst du dann keine vertrauensvolle Freundschaft aufbauen und musst dir immer Gedanken um deinen ungeschützten Rücken machen. Niemand will jemanden in der Nähe haben, der rücksichtslos ist und immer unangenehm auffällt.

3. Die Art und Weise, wie andere dich behandlen

Mit dem Maß, mit dem du misst, wird man dich messen. Daher ist es wichtig, dass du zuvorkommend und höflich bist. Denn dadurch werden irgendwann selbst die rücksichtslosesten Leute netter zu dir sein. Behandelst du dahingegen Leute wie Dreck, dann wird man dich ebenfalls so behandeln. Das kann ich dir garantieren! Bedenke also immer, dass du jeden Tag auf andere Menschen stoßen wirst. Wie du sie nun behandelst, hat sehr starken Einfluss darauf, wie sie über dich denken und wie sie dich behandeln. Deine Manieren sind also durchaus wichtig.

Wie kannst du deine Manieren verbessern?

Gute Manieren zu haben setzt den Status des Gentleman voraus. Das ist nämlich das Wichtigste. Stell dir regelmäßig Fragen und beobachte dich aus der Vogelperspektive. Behandelst du alle Menschen immer respektvoll? Bist du dankbar für das kleinste, was die Leute dir bereits geben und schenken oder würdigst du das nicht? Schenkst du deinem Gesprächspartner immer die volle Aufmerksamkeit oder lässt du dich schnell ablenken, beantwortest sogar nebenbei Textnachrichten? Behandelst du die Menschen, die dich umgeben denn zuvorkommend oder nimmst du dir zu viele Freiheiten heraus?

Danach setzt du dir konkrete Ziele, worin du dich verbessern möchtest. Danach gehst du sie an und beobachtest dich dauerhaft, während du mit anderen sprichst und wenn du in der Nähe anderer bist. Beobachte dich ständig und schau, wie du auf bestimmte Dinge reagierst und wie du handelst. Dann kannst du dadurch deine Manieren aufpolieren. Ich kann dir empfehlen: Dokumentiere jeden Abend deinen Fortschritt und schau, wie du mit deinen Zielen voran gekommen bist. Das wird dir die Reflektion deutlich erleichtern. Denn du wirst dich in mehreren Monaten nicht an alles erinnern können.

Das ist die wichtigste Lektion, die mir Barry Banner gelehrt hat. Ihm zu ehren, ist er Teil von mir und Teil dieses Blogs. Ich kann dir diese Lektion nur weitergeben, denn es lohnt sich. Es zahlt sich aus, andere besser zu behandeln und dankbar zu sein. Nichts ist selbstverständlich. 😉