Der beste New York Trip alles Zeiten!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog heute erzähle ich dir von meiner New York Reise und meinen Beobachtungen als Marketingspezialistin in Amerika. Wenn du schon einmal in New York warst oder dich für Amerika interessiert dann ist dieser Blog genau das Richtige für dich.

Unser Flug mit Lufthansa landet sogar überpünktlich in New York, am John F. Kennedy International Airport. Somit können wir schon eine Stunde früher als gedacht einreisen. Überraschend wenig wollen die Beamten wissen, eigentlich nichts außer unsere Fingerabdrücke die wir natürlich abgeben müssen. Von meinen vorigen USA Reisen bin ich anderes gewohnt. Meine Tochter und ich erwischen einen lustigen Taxifahrer und beziehen unser Apartment im Zentrum in der 15th Street, welches wir über Trivago gebucht haben. Kurzes Auspacken und frisch machen. Wie bummeln zum Broadway, am Flatiron vorbei zum Times Square. Im Planet Hollywood holen wir unsere New York Pässe ab und Essen im selben standesgemäß Burger und trinken eine Cola. Ich glaube amerikanischer geht es nicht. Der Jetlag kommt schnell und heftig. Wir machen noch einige Nachtaufnahmen am Times Square. Das reicht für Tag 1. Wir decken uns noch mit Getränken ein und schmieden grobe Pläne für morgen.

Am zweiten Tag hatten wir keine Lust uns jeden Reiseführer durchzulesen. Deshalb fahren wir zurück und laufen durch den Battery Park an der zerstörten Statue “The Sphere” vorbei, die an 9/11 vor dem World Trade Center zerstört wurde. Bowling Green passieren wir ebenfalls wie die NY Stock Exchange und essen davor unseren teuersten Hot Dog des Aufenthalts 😉 Während dem essen sehe ich die ungewöhnlichste Werbung aller Zeiten. Sie ist gefühlt 30 Meter hoch und 30 Meter breit. Darauf sehe ich eine riesige 3D Kappsäge Metall,die über die Straße ragt, diese Werbung war für irgendeinen amerikanischen Sägen Hersteller oder so. So etwas habe ich in Deutschland noch nie gesehen. Unser Ziel ist nun das WTC 9/11 Memorial. Wir laufen über die Wall Street an der Trinity Church vorbei, die am 9/11 wie durch ein Wunder unversehrt blieb. Die neuen Freedom Tower sind auch schon wieder sehr imposant und selbst beim heutigen Stand schon wieder die höchsten Gebäude in NY. Wahnsinn. Eigentlich muss man sich für das 9/11 Memorial im Internet registrieren – wir hatten wahnsinniges Glück und durften auch so rein. Die Wasserfälle und der Platz sind schön geworden. Die Atmosphäre ist komisch und alle sind sehr ergriffen. Im naheliegenden Visitor Center schauen wir uns noch Filme und Interviews mit Zeitzeugen, Überlebenden und Familienangehörigen an, betrachten Überbleibsel der Türme, Opfer oder Überlebenden. Es wird kälter und dunkel. Ab ins Century21, das ist eine riesen Shopping Mall am World Trade Center. Essen gibt es heute im Chipotle, einer mexikanischen Fast Food Kette.

Der dritte Tag war ein reiner Shopping day! Wir fahren zum Port Authority Bus Terminal und buchen ein Busticket nach New Jersey zum Outlet “Jersey Gardens”. Die Fahrt dauert ca. 40 min. Wir Shoppen bis zum Umfallen und fahren zurück nach New York. Abends essen wir im “just salad“ Hier kann man sich Salate zusammenstellen oder diese als Wraps bekommen. Die Wraps sind sehr lecker und empfehlenswert. Dann fahren wir wieder ins Hotel und fallen todmüde ins Bett, was für ein anstrengender Tag.

Am vierten Tag heißt es anstehen für (New York Knicks gegen Dallas Mavericks) Tickets am Madison Square Guarden. Wir stehen an der Kasse für Resttickets ca. 2,5h an, es ist kalt und ungemütlich. Wir kommen mit vielen Leuten die auch ihr Glück probieren (auch einige Deutsche) ins Gespräch. Eigentlich ist es hier kein Problem an Tickets zu kommen, aber zu unserer Zeit dreht Jeremy Lin in New York auf und wenn der amtierende Champion Sonntag Nachmittags zur besten Uhrzeit kommt hat man keine Chance. Danach erst einmal in nem Kaffee aufwärmen und shoppen im Aeropostale & Billabong am Times Square und natürlich zu A&F, Hollister etc. in der 5th Ave. Nach einem weiteren Fast Food Stop beschließen wir unser Madame Tussauds Ticket einzulösen um die Wachsfiguren zu bewundern.

Den Film “Happy Feet in 4D” gibts auch noch dazu. Für so einen Film würde ich nichts zahlen. Da er aber gratis dabei war, haben wir in trotzdem angesehen. Wir fanden die Stars nicht wirklich so gut gemacht, sahen teilweise schon anders aus. Deswegen sind wir leider etwas enttäuscht von dem Museum.

chinatown new york city

Heute ist der fünfte Tag und wir sind schon vor neun aus dem Haus gekommen. Wir essen unsere obligatorischen Bagles und nen Kaffee und nehmen dann ein Taxi zum Central Park (lohnt sich zu 2. mehr als die Metro, außerdem sieht man einfach mehr von der Stadt). Wir leihen uns bei Central Park Bike Tours für 3 h Fahrräder aus und düsen durch den Central Park bis ans obere Ende nach Harlem, es war sonnig aber kalt.

Am sechsten und leider letzten Tag  geht es Richtung Coney Island & Brooklyn! Nach der obligatorischen Combo für 2,50$ (Bagles & Kaffee wie jeden Morgen) ab zur Metro Linie F. Ab der Essex Station gehts über der Erde weiter. Das ist toll, man sieht auf der Fahrt nach Coney Island sehr viel von Brooklyn. Als wir auf Coney Island ankommen, können wir das Meer schon sehen und auch riechen. Dort an diesem halb verfallenen Freizeitpark der seit April wohl wieder geöffnet hat, spürt man ein wundervolles Ambiente. Viele Buden sind am Verfallen und uralt. Motive für Fotos findet man mehr als genug. Auf dem Rückweg zur Metro essen wir bei Nathan’s die angeblich besten und ersten Hot Dogs (Im Stadion der Yankees gibts die auch). Das Ding ist total überfüllt, aber das Essen ist wirklich gut. Wir fahren wieder zurück ins Hotel und gehen schlafen. Am nächsten Morgen geht es wieder nach Hause, darüber bin ich sehr traurig da es hier sehr schon ist. Aber man muss irgendwann auch wieder heimkehren.  

Solltest du nun eine New York Reise planen, dann rate ich dir wirklich zu entscheiden ob du so wie ich eine Woche dort bist oder nur zwei-drei Tage. Selbst wenn du nur für drei Tage in New York bist, lohnt es sich und du solltest dir unbedingt das Empire State Building, den Broadway, den Times Square, die Brooklyn-Bridge und den Central Park ansehen. Ich hoffe ich konnte dich für deine nächste Reise inspirieren. Wenn dir dieser Blog gefallen hat dann schau doch beim nächsten mal wieder vorbei. Bis dahin.

Das Geheimnis hinter erfolgreichen Werbebannern!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog heute analysieren wir Werbung und Werbebanner im Internet. Ich als Marketingspezialist im Bereich Online-Marketing werde euch die wichtigsten Kriterien für eine gute Werbung im Internet verraten und Werbungen beurteilen. Wie du in deinem Online-Marketing Business durchstartest, habe ich dir bereits erzählt.

Ich meine jeder kenn dies bestimmt, man ist auf irgendeiner Website unterwegs und sieht so gut wie nur Werbung auf den Rändern links und rechts neben der eigentlichen Seite. Solche Websites haben meist sehr schlechte und nicht kundenorientierte Werbung. Es macht dann gar keinen Spaß etwas auf der eigentlichen Website zu lesen.

werbeschilder

Zum Beispiel: Ich surfe auf einer Seite für Motorradreifen und rechts neben dem Beitrag blinkt die ganze Zeit eine Werbung für einen Motorradhelm Damen. Diese Werbung blieb mir in Erinnerung, weil sie sehr gut gestaltet war und mir als Kundin zusagte. Daraufhin habe ich diesen Helm bestellt und er gefällt mir jetzt sehr gut. Bin ich jetzt aber auf einer Website für Rucksäcke unterwegs und auf der Website erscheint eine Werbung für ein Auto, dann ist diese nicht kundenorientiert. Es steht sicher völlig außer Frage, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung beworben werden muss, damit es sich verkauft. Das gilt sowohl für neue Produkte, für die man Wege finden muss, um sie einer Zielgruppe oder auch der breiten Masse vorzustellen und für die potentiellen Käufer interessant zu machen. Genauso aber auch für altbewährte Produkte, um ihre Position am Markt zu stärken oder um sie erneut ins Gedächtnis zu rufen. Dazu auch ein Beispiel: Jeder kennt doch NIVE, seit über einhundert Jahren verkaufen sie sehr erfolgreich ihre Produkte. Damit du als Websiten- Betreiber alles perfekt machst und dir keine Fehler passieren, hier meine Tipps aus jahrelanger Erfahrung!

digital marketing analyse

Dabei stellst du dir die Frage, wodurch sich eine gute und effektive Werbung auszeichnet. Eine Werbung ist dann gut, wenn sie im Gedächtnis bleibt und bewirkt, dass der Kunde das beworbene Produkt sofort wiedererkennt und ausprobieren möchte. So wie mit dem Motorradhelm, von dem ich dir schon erzählt habe. Am besten gelingt das sicher mit einer breiten Werbeoffensive, angefangen bei besonderen Werbespots über Beiträge mit beeindruckenden Bildern in Zeitungen, Zeitschriften und im Internet bis hin zu einem einprägsamen Werbeslogan. Aber genau hier liegt auch ein gewisses Risiko, denn zu viel Werbung kann schnell auch nervig werden und genau das Gegenteil bewirken. Wie ich bereits oben erwähnt hatte, kennt dieses Problem jeder. Kaum eine Werbung ist so gut, dass der Kunde ihn ständig sehen möchte und ein Produkt, das permanent in den Medien präsent ist, kann auch den Eindruck erwecken, dass es diese massive Werbeoffensive braucht, um nicht als unbeachteter Ladenhüter in den Regalen zu enden. Hier gilt es also, das richtige Maß zu finden. Eine recht ungefährliche Werbestrategie orientiert sich an der alten Weisheit, dass man mit Speck Mäuse fängt. Produkte, die beispielsweise in einer hübschen Blechdose im Retro-Look angeboten werden, werden sicher einen größeren Käuferkreis ansprechen als das gleiche Produkt im schlichten, gewöhnlichen Karton. Die Erklärung ist recht einfach. Der Kunde kauft nicht nur ein bekanntes Produkt, das er zudem auch noch ansprechend aufbewahren und präsentieren kann. Sondern die Blechdose bewirkt, dass der Kunde das Produkt immer wieder kaufen wird, um die leere Dose erneut zu füllen. Und nicht zuletzt weckt die simple, jedoch limitierte Blechdose den Sammel- und Jagdinstinkt! Jetzt weißt du bestens bescheid und kannst deine eigene Online-Werbung produzieren. Wenn du in Zukunft mehr über dieses Thema erfahren willst, dann schau doch nächste Woche wieder vorbei oder schreibe mir in die Kommentare. Bis zu nächsten Mal.

So startest du in Online- Marketing richtig durch!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog hier wirst du viele Informationen rund um das Thema Online-Marketing erhalten. Ich teile dir hier meine persönlichen Tipps & Tricks mit und helfe dir dein Online-Marketing Business aufzubauen. Ich kenne mich sehr gut im Bereich SEO & „Dropshipping“ aus. Daher habe ich hier enorm viel Erfahrung und Wissen. Aber genug darüber jetzt erzähle ich dir erst einmal, wie ich auf Online-Marketing gekommen bin.

handel ecommerce

Ich weiß es noch ganz genau es war der 12.6.2014. An diesem Tag hatte ich einen verheerenden Autounfall, ich krachte in ein anderes Auto und wurde durch die Windschutzscheibe auf die Straße geschleudert. Diagnose, gebrochenes Bein, vier gebrochene Rippen und viele Schürfwunden. Leider war ich an dem Unfall Schuld, deshalb musste ich dem anderen Autofahrer sehr viel an Schmerzensgeld zahlen. Durch meinen Unfall wurde ich arbeitsunfähig. Nun stand ich da, kein Geld mehr auf der Bank und ohne Job. Es musste eine Lösung her, wie ich von zu Hause arbeiten und genug Geld verdienen konnte. Also ging ich ins Internet und suchte mal nach einfachen Methoden um Online Geld zu verdienen. Viele Dinge schiene zu einfach und stellten sich als Fake da. Nach einiger Zeit meiner Recherche wurde ich dann fündig. Online-Marketing hieß die Antwort, anfangs hatte ich null Ahnungen was genau das war. Ich wusste nur eines, damit konnte man richtig Geld machen, sollte man den ganzen „Internet Marketern“ glauben schenken. Ich fing an Stunden an YouTube Videos wie z. B.: „10.000 € pro Monat“ zu schauen und so viele Informationen wie möglich zu sammeln.

Das ist das Video, wovon ich sprach. Dann wollte ich nicht nur plumpes Wissen von YouTube lernen, sondern wirklich wichtiges Wissen über Online-Marketing erfahren. Also meldete ich mich beim erst besten Internet-Kurs, an den ich finden konnte, es kostete mich 200 €. Dort ging es um „Smart Konverse“ und WordPress Grundlagen. Fakt: In WordPress werden rund 29 % aller Webseiten erstellt. Wie sich herausstellte war der Kurs für die Katz und ich war wieder da wo ich angefangen hatte. Nun wollte ich aber endlich durchstarten und Geld verdienen. Deswegen entschloss ich mich mein bisheriges Wissen zu nutzen und setzte prompt meinen ersten Online-Shop auf. Dort verkaufte ich Diät Produkte mit dem „Dropshipping“ Konzept . Ich hatte meine eigene Instagram Seite und versuchte über diese meine Produkte zu verkaufen. Zuerst lief es nicht sehr lukrativ für mich, doch nach einiger Zeit verdiente ich bereits 1000 € pro Monat. Damit war ich schon sehr zufrieden, aber ich wollte mehr verdienen und noch einiges erreichen. Also baute ich eine zweite, noch bessere Website auf und verkaufte dort dann Laptops und PC’s. Mittlerweile war ich umgezogen und hatte sogar mein eigens Home-Office. Ich wollte mir zu dieser Zeit ein weiteres Standbein aufbauen also kam ich auf die Idee mein Wissen über YouTube zu teilen und Amazon FBA zu lernen. Dies lief sehr gut und brachte mir eine nette Summe ein.

lieferungfbabusiness

Aber wie machst du das fragst du mich? Es ist wirklich nicht schwer da der Zustrom von Tools und kostenlosen digitalen Marketingplattformen  es unglaublich einfach gemacht hat, Inhalte zu erstellen und zu verteilen, deine Zielgruppe zu erreichen und dein Geschäft aufzubauen. Auch ohne persönliche Kontakte zu Kleinunternehmen. Sogar durchschnittliche Typen wie du und ich können einen Einfluss auf das digitale Marketing haben. Das ist möglich weil sich riesige Marken mit Millionen von Euros in den digitalen Raum drängen. Sie veröffentlichen Inhalte und nutzen soziale Medien und andere Marketingkanäle, um die Reichweite ihrer Marke zu steigern. Hat ein Startup, ein kleines Unternehmen oder eine Person wie du die Chance, sich zu messen? Ja, hast du. Du musst nur daran glauben was du machst und dir den Arsch aufreißen, damit etwas passiert. Irgendwann wird es funktionieren, solange du nicht aufgibst. Glücklicherweise müssen finanzielle Beschränkungen deine Internet-Marketingkampagne nicht stoppen. Du benötigen keine teure E-Mail-Marketing-Software oder die teuersten Keyword-Phrasen. Allein eine Idee, dein Wissen und harte Arbeit können reichen. Hauptsache du gibst alles um etwas in deinem Leben zu verändern. Dann steht dir die Welt offen und du kannst alles schaffen.

Mein Wissen möchte ich hier in meinen Blogs teilen und dir zeigen wie es am besten geht. Also bleib dran, wenn du lernwillig und erfolgshungrig bist. Bis zum nächsten Mal!